Programm 2017 – Pfalzmuseum für Naturkunde, Bad Dürkheim und Urweltmuseum Geoskop, Kusel



Bad Dürkheim | 175 Jahre Naturkundemuseum

Am 9. Mai 1842 beschloss der Stadtrat Bad Dürkheims, dem 1840 gegründeten naturwissenschaftlichen Verein POLLICHIA „vorläufig zwey Zimmer im Stadthause zur Benutzung“ zur Verfügung zu stellen. In ihnen sollten die umfangreichen Sammlungen der POLLICHIA untergebracht und präsentiert werden.
Dieser Entschluss des Stadtrates markiert den Startschuss für ein naturkundliches Museum in Bad Dürkheim. Die Sammlungen der POLLICHIA waren ab 1928 zusammen mit denen des Altertumsvereins im Graf’schen Haus in der Eichstraße untergebracht und ausgestellt. 1981 öffnete das Museum als Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum in der historischen Herzogmühle in Grethen seine Pforten für die Öffentlichkeit.
Das naturkundliche Museum in Bad Dürkheim blickt somit auf eine 175-jährige Geschichte zurück. 2017 werden verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema der Sammlungen des Museums und der Geschichte des Hauses angeboten.


Ständig im Programm:

DÜW | Audioguide
»Hey, schon gehört?!«
Ganz Ohr für Polarforschung! Du möchtest wissen, was die Forscher aus aller Welt in die Antarktis zieht? Eisbären, Wale und Pinguine interessieren dich? Wir laden dich zu einer Erlebnisreise in die Polargebiete ein. Dein ständiger Begleiter wird dabei ein kleiner MP3-Player sein. Er wird dir Lustiges, Wissenswertes, Trauriges und Unterhaltsames über die Polarregionen, deren Erforscher und das Überleben dort erzählen. Wir, das sind die Klassen 9b und 9i der Carl-Orff-Realschule plus, Bad Dürkheim, haben im Rahmen des Kooperationsprojekts »Polarforschung« mit dem Pfalzmuseum diesen spannenden Hörführer in kleinen Schülergruppen erstellt. Es gibt ihn auch in anderen Sprachen (türkisch, polnisch und englisch).
Leihgebühr für Schüler: 0,50 EUR, Erwachsene: 1 EUR
Reinhören...

2017: „NaturTreff“ für Seniorinnen und Senioren


Das Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA Museum bietet diese Veranstaltungsreihe speziell für Seniorinnen und Senioren an.
In der gemütlichen Atmosphäre des Forums werden bei Kaffee
und Kuchen vielfältige Themen aus Natur und Umwelt vorgestellt. Anhand von ausgewählten musealen Objekten werden die Naturschätze aus der Pfalz interessant und lebendig erklärt.
Neben den Informationen soll diese Veranstaltung vor allem
Austausch und Kontakt für naturinteressierte Seniorinnen und
Senioren bieten.
Die Veranstaltungen finden jeweils von 14:30 bis 16:00 Uhr
statt. Die Kosten betragen inklusive Kaffee und Kuchen
7,50 €. Die Kosten beinhalten auch den Eintrittspreis in das
Pfalzmuseum, sodass besonders Interessierte anschließend
einen Rundgang durch das Museum machen können.
Termine:
13.09. und 20.09.2017 | Mittwoch
15.11. und 29.11.2017 | Mittwoch
Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich,
für Gruppen möglichst 14 Tage vor dem Termin unter
Tel. 06322/9413-21 (täglich außer montags).
Busverbindung Linie 485:
Ab - Bad Dürkheim Bahnhof 13:35 Uhr,
An - Herzogweiher/Pfalzmuseum 13:42 Uhr,
Rückfahrt: 17:07 Uhr.

Neues Angebot für Schulen: Pfalzmuseum unterwegs mit der
Sparkassen-Bionik-Schatzkiste

DÜW | Neues Angebot für Schulen: »Die Sparkassen-Bionik-Schatzkiste« Ein Projekt von Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum Bad Dürkheim und Sparkasse Rhein-Haardt. Zusammen mit der Sparkasse Rhein-Haardt startet das Pfalzmuseum für Naturkunde ein neues dreijähriges Projekt für Schulen. Begleitet von ausgebildetem Fachpersonal, kommt die Sparkassen-Bionik-Schatzkiste in Schulen vor Ort und bietet als Unterrichtseinheit eine anschauliche Einführung in das Thema »Bionik – Lernen von der Natur«. Mit über dreißig Gegenständen aus Natur und Technik, mehreren Zuordnungskarten, Arbeitsblättern sowie Sach- und Schulbüchern wird vermittelt, wie aus einem genauen Beobachten und Analysieren der Natur Ideen entstehen können für natur-, umwelt- und menschengerechte Entwicklungen in der Technik. Zielgruppe sind alle Schularten ab der 3. Klasse bis zur Oberstufe. Einzelheiten zu Dauer, klassen- spezifischer Durchführung und inhaltlichen Schwerpunkten werden in individuellen Vorgesprächen mit interessierten Lehrkräften abgeklärt. Lehrerfortbildungen geplant am 08.03.2016 in NW sowie am 07.04. und 12.09.2016 in DÜW.
Kosten für die Schule ab 2016: 50 € pro Einsatz für die Ausleihe der Sparkassen-Bionik-Schatzkiste. Jährlich sind 25 Einsätze in Schulen im Einzugsgebiet der Sparkasse Rhein-Haardt und zwei Lehrerfort- bildungen möglich. Unterrichtsmaterialien und Personalkosten werden von der Sparkasse Rhein-Haardt übernommen. Information & Anmeldung: Ute Wiegel Tel. 07247/2072655 oder E-Mail: ute.wiegel@freenet.de

Bad Dürkheim | »Imker Schnupperkurse«

Jugendliche ab 13 Jahren bzw. Erwachsene lernen an jeweils 5 Terminen viel Spannendes über Bienen und die Bienenhaltung und bekommen Einblicke in die Arbeit der Imkerin /des Imkers. Natürlich dürfen sie wo immer möglich selbst Hand anlegen. Bitte lange Hosen, Socken und geschlossene Schuhe anziehen. Imkerkleidung wird gestellt. Es sind keine Einzeltermine buchbar. Anmeldung erforderlich unter 06322/9413-21 (täglich außer montags),
Kosten: 30,00 € pro Person für den ganzen Kurs.
Termine (Mittwochs):
Für Erwachsene:
28.06.2017

Erlebnisprogramm für die Klassenfahrt auf Burg Lichtenberg

KUS | Begeben Sie sich mit Ihren Schülern auf eine atemberaubende Reise in die Pfälzer Urzeit vor rund 290 Millionen Jahren! Das Urweltmuseum GEOSKOP auf Burg Lichtenberg entführt Schüler und Erwachsene in die faszinierende Welt der Steine. Mit Spiel, Spaß und Spannung nähern sich die Teilnehmer der Erde und ihrer Geschichte aus ungewohnter Perspektive. Das dreitägige Erlebnisprogramm wird in Kooperation mit der Musikantenland-Jugendherberge Burg Lichtenberg angeboten. Es ist ganzjährig buchbar und auch für körperlich behinderte Kinder geeignet.

Naturgeschichte zum Anfassen

KUS | Im Urweltmuseum GEOSKOP geht es unter fachkundiger Begleitung auf Entdeckungstour durch Kohlesümpfe, Seen und Halbwüsten — ein Besuch bei den Ahnen der Dinosaurier. Die Schüler erleben Deutschland, als es am Äquator lag und Vulkane glutflüssige Lava spuckten. Danach werden in einer abwechslungsreichen Spielshow die Wissenskönige der Naturhistorie gesucht. Am nächsten Tag führen kleine Experimente spielerisch in die bunte Welt der Gesteine, Minerale und Fossilien ein. Die Erdkugel wird nachgebaut und ein Vulkan zum Ausbruch gebracht. Am Nachmittag geht es um die hohe Kunst des Tierspurenlesens. Nach Anleitung werden Abgüsse von echten Ursaurier-Fährten hergestellt. Programmpreis „Naturgeschichte zum Anfassen“: 32,30 € p. P. Die Übernachtungspreise der Jugendherberge finden Sie unter www.DieJugendherbergen.de
Die Buchung erfolgt über die Jugendherberge oder über: www.DieJugendherbergen.de Webcode 40402
Kontakt: Musikantenland – Jugendherberge, Burgstraße 12, 66871 Thallichtenberg, www.DieJugendherbergen.de, thallichtenberg@diejugendherbergen.de

23.09.2017 | Samstag | 10:00–17:00 Uhr
Tagung: »Botanische Vielfalt in der Pfalz«

Bad Dürkheim | Tagung zur Diversität der Flora, Pilze und Flechten im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen.

Das Pfalzmuseum für Naturkunde, die POLLICHIA und die Pfälzische Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften veranstalten im Jubiläumsjahr (siehe hier) eine gemeinsame Tagung zu Ehren der Botaniker Dr. Walter Lang, Prof. Norbert Hailer, Dr. Hans Reichert und Peter Wolff, in Anerkennung ihres
langjährigen Engagements in der Erforschung der Flora und in der POLLICHIA in Rheinland-Pfalz.
Botanische Fach-Vorträge zu einem breiten Spektrum, die sich auch an interessierte Laien richten, informieren zu seltenen und typischen Pflanzen im Biosphärenreservat, zur Burgenvegetation, zu Flechten und Pilzen, zu Neophyten und Naturschutzprojekten (LIFE), zu Naturwaldreservaten, sowie zur Arbeit des Namensgebers der POLLICHIA, Johann Adam Pollich.
Organisation:
Dr. Jürgen Ott (ott@pollichia.de),
Dr. Frank Wieland (f.wieland@pfalzmuseum.bv-pfalz.de),
Dr. Lenelotte Möller (praesidentin.pgfw@gmail.com).
Ort: Forum des Pfalzmuseums, Kaiserslauterer Str. 111,
67098 Bad Dürkheim.
Eintritt frei.
Das endgültige Programm wird in der
Tagespresse bekannt gegeben.

26.–27.11.2017 | Symposium: »Eine Welt voller Flechten«

Bad Dürkheim | »Eine Welt voller Flechten – Symposium zur Flechtenkunde«
1842 wurden die Sammlungen der POLLICHIA begründet. Damit werden die Sammlungen in diesem Jahr 175 Jahre alt. Dieses Jubiläum feiert das Pfalzmuseum über das ganze Jahr mit Vorträgen, Führungen und Ausstellungen.
Ein bedeutender Teil der Sammlungen aus der Zeit der Gründung rekrutiert sich aus Flechten. Sogar die ältesten Belege im Herbarium gehören zu den Flechten.
Bedeutende Lichenologen dieser Epoche haben ihre Belege der POLLICHIA überlassen. Dazu gehören so namhafte Personen wie Hepp, Koch oder Bischoff, deren
Wirken in zahlreichen Namen von Gattungen und Arten geehrt wird. Man denke nur an Heppia lutosa, Caloplaca heppiana, Fuscidea kochiana oder Rinodina bischoffii.

Aus diesem Grund widmet das Pfalzmuseum den Flechten ein kleines Symposium: Eine Welt voller Flechten – Vorträge in der Reihe »175 Jahre Naturkundemuseum in Bad Dürkheim«.
Ort: Forum des Pfalzmuseums für Naturkunde, Bad Dürkheim. Eintritt frei.
Organisation:
Dr. Volker John,
Pfalzmuseum für Naturkunde, Hermann-Schäfer-Straße 17, 67098 Bad Dürkheim.
E-Mail:
v.john@pfalzmuseum.bv-pfalz.de (Museum),
volkerjohn@t-online.de (privat).
Telefon:
0 63 22 / 94 13 - 25 (Museum),
0 63 22 / 67 919 (privat),
0 157 36 22 55 56 (mobil) 26.–27.11.2017 Symposium: »Eine Welt voller Flechten«

Die allgemeinverständlichen Vorträge der Referenten aus fünf Nationen dauern etwa jeweils 30 Minuten.

Programm:
Sonntag, 26.11.2017
18:00 – 18:35
Das Pfalzmuseum und die Flechten
Volker John, Bad Dürkheim
18:35 – 19:10
The importance of lichen collections
Mark R. D. Seaward, Bradford/Leeds
19:10 – 19:45
Methoden der Flechtenkartierung
Marion Eichler & Rainer Cezanne, Darmstadt
Montag, 27.11.2017 – Vormittag
9:00 – 9:35
Ausgebeutet oder Nutznießer: Die Flechtenalgen
Andreas Beck, München
9:35 – 10:10
Flechten in der Kältewüste
Roman Türk, Salzburg
10:15 – 10:45
Flechten in der Trockenwüste
Bruno Mies, Köln
10:45 – 11:15 Pause >>
11:15 – 11:50
Tropical lichens
André Aptroot, Soest
11:50 – 12:25
Die Flechten und der Klimawandel
Norbert Stapper, Monheim
12:25 – 14:15 Mittagspause
Montag, 27.11.2017 – Nachmittag
14:15 – 14:50
Lichens of nearly all biomes in one country: Turkey
Ayşen Türk, Eskişehir
14:50 – 15:25
Hotspot der Biodiversität: Flechten im Kaukasus
Volker Otte, Görlitz
15:25 – 16:15
Flechten im Labor – wozu Molekularanalysen
Christian Printzen, Frankfurt
16:15 – 16:45 Pause
16:45 – 17:15
Die kleinen Schwarzen - Flechten die keiner kennt
Matthias Schultz, Hamburg
17:15 – 17:50 Pilze nicht in, sondern auf den Flechten
Wolfgang von Brackel, Hemhofen

Öffentliche Führungen im Pfalzmuseum in Bad Dürkheim
03.09.2017 | 11:00 Uhr Sonntag und nach Vereinbarung (auf Wunsch auch in englischer Sprache).

DÜW | Öffentliche Führungen
Dieses Angebot richtet sich vor allem an Erwachsene, die Interessantes rund um die Natur der Pfalz und zum Museum erfahren wollen. Dauer ca. 1 Stunde. Anschließend besteht die Gelegenheit, das Museum auf eigene Faust zu erkunden oder bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde zu plaudern, bei entsprechender Witterung auch im schönen Freigelände. Kosten: 7,50 € einschl. Eintritt, Kuchen und Kaffee (ohne Kaffee und Kuchen: 5 € ).
Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags). Busverbindung Linie 485: ab Bad Dürkheim Bahnhof 10:50 Uhr, an Herzogweiher/ Pfalzmuseum 10:57 Uhr, Rückfahrt 15:25 Uhr.
Leitung: Dr. Angelika Otterbach

 


Abkürzungen/Veranstaltungsorte
:
DÜW: Pfalzmuseum für Naturkunde, Bad Dürkheim
KUS: Urweltmuseum Geoskop, Kusel

 

zum Seitenanfang

Juli

noch bis 13.08.2017 | täglich 10:00–17:00 Uhr

KUS | Sonderausstellung »Sehnsucht Urwald«
Aquarelle von Rita Mühlbauer aus Brasilien und Peru. Urweltmuseum GEOSKOP, Kosten: Eintritt frei.

01.07.2017 | Samstag | ab 10:00 Uhr

DÜW | VFMG Bezirksgruppe Pfalz
»Grillfest im Hof des Pfalzmuseums für Naturkunde«

03.07.–07.07.2017 | 10:00–15:00 Uhr | Montag bis Freitag

KUS | »Forschungswerkstatt intensiv: Bachsafari rund um den Burgberg«
Was lebt oder tummelt sich in unseren Bächen? In dem Wochenprojekt untersuchen die Teilnehmer an fünf aufeinander folgenden Tagen die Lebensräume der Fließgewässer rund um den Berg der Burg Lichtenberg und erhalten Einblick in naturwissenschaftliche Erfassungs- und Dokumentationsmethoden. Treffpunkt: Burghäuschen auf Burg Lichtenberg (Pfalz). Kosten: 30 € pro Person (Wochenprojekt). Geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Bitte Rucksackverpflegung mitbringen! Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Vanessa Zürrlein

03.07.–11.08.2017 | täglich außer montags

DÜW | »Ferienspiel-Revival« 1981 fand das erste Ferienspiel am Pfalzmuseum für Naturkunde statt. Das lief allerdings ganz anders ab als heute. Bei unserem Ferienspiel-Revival könnt ihr ausprobieren, welch knifflige Aufgaben damals zu lösen waren. Wir haben das Ferienspiel an die aktuelle Ausstellung angepasst und lassen es dieses Jahr wieder aufleben. Wer beim Ferienspiel mitmacht, hat in den ganzen Sommerferien freien Eintritt ins Museum, denn an einem Tag ist so ein Ferienspiel von vor 36 Jahren nicht erledigt! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es erfolgt keine Beaufsichtigung durch das Museumspersonal. Die Aufsichtspflicht obliegt den Eltern. Materialkosten: 3 € pro Teilnehmer/in.

05.07.2017 | Mittwoch | 20:00 Uhr

DÜW | POLLICHIA-Stammtisch
Leitung: Dr. Michael Ochse

06.07.2017 | Donnerstag | 19:30 Uhr

DÜW | Astronomischer Arbeitskreis – Diskussionsabend »Weiterführung des AK und Verschiedenes«.
Referent: Uwe Klünder

10.07.–14.07.2017 | Montag bis Freitag | 10:00–15:00 Uhr

KUS | »Forschungswerkstatt intensiv: Waldsafari rund um den Burgberg«
In dem Wochenprojekt erforschen die Teilnehmer an fünf aufeinander folgenden Tagen das Zusammenwirken von Tieren und Pflanzen des Waldes. Insbesondere geht es dabei um Greifvögel, Wildkräuter und Baumökologie, wobei die Teilnehmer auch Einblick in naturwissenschaftliche Arbeitsmethoden bekommen. Eine Exkursion zum Wildpark am Potzberg wird weitere Aspekte des faszinierenden Themas Wald anschaulich machen. Treffpunkt: Burghäuschen auf Burg Lichtenberg (Pfalz). Kosten: 30 € pro Person (Wochenprojekt) zzgl. einmaliger Eintritt in den Wildpark. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Bitte Rucksackverpflegung mitbringen!
Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Vanessa Zürrlein

11.07.–13.07.2017 | Dienstag bis Donnerstag | 11:00–15:00 Uhr

DÜW | Sommerferienprogramm »Honigbienen am Pfalzmuseum« In diesem Programm beobachten wir lebende Honigbienen im Museumsgarten und im Bienenstock, ihre Eier und ihre Larven und mit etwas Glück auch eine Königin. Wir schauen ihnen beim Sammeln von Pollen und Nektar zu und probieren den Honig, den sie daraus machen. Mit Binokular und Mikroskop forschen wir weiter und nehmen selbst Fotos auf. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Überwachung des Bienenvolkes mit einer Waage, die wir seit dem letzten Sommer installiert haben. Welche Informationen können wir aus diesen Daten ableiten? Natürlich lernen wir auch viel über die Tätigkeit des Imkers. Wenn das Wetter mitspielt und die Bienen fleißig genug waren, wollen wir gern auch Honig schleudern. Bitte lange Hosen, Socken und geschlossene Schuhe mitbringen. Imkerkleidung wird gestellt.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags).
Für Jugendliche ab 13 Jahren. Kosten: 20 € für das ganze Programm.
Leitung: Monika Kallfelz

12.07.2017 | Mittwoch | 14:00–18:00 Uhr

KUS | Einführung in das wissenschaftliche Zeichnen
Unter professioneller Anleitung wird die Technik des »Punktierens« in Tusche erlernt. Ein Kurs für natur- und forschungsbegeisterte Menschen ab 12 Jahren. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Kosten: 6 € pro Person.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Dr. Frank Wieland

20.07.2017 | Donnerstag | 20:00 Uhr

DÜW | VFMG Bezirksgruppe Pfalz »Der Erz-Bergbau im Spessart mit dem Schwerpunkt im Raum Schöllkrippen-Bieber« Referent: Joachim Lorenz 22.07.2017 | Samstag 12:00–19:00 Uhr düw | Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. »Pilzkundliches Fachtreffen im Pfalzmuseum« Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Anmeldung: peter.keth@ipn-ev.de oder Tel.: 0 62 47 / 99 19 26.
Leitung: Peter Keth

29.07.2017 | Samstag | 17:00 Uhr

DÜW | Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e.V. »Grillfest für Kurpfalz Stammgäste und Planung des Schildkrötentages«

 

zum Seitenanfang

August

03.08.2017 | Donnerstag | 19:30 Uhr

DÜW | Astronomischer Arbeitskreis – Monatstreffen
»Asteroid Day 2017«
Referent: Dr. Rolf Schad

06.08.2017 | Sonntag | 14:00–16:00 Uhr

KUS | Fortbildungsveranstaltung
»Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Magmatite)«
Fortbildung für Schülerinnen, Schüler und Erwachsene ohne Vorkenntnisse. Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Kosten: 6 € pro Person. Altersgruppe: ab 8 Jahren.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Dr. Sebastian Voigt

06.08.2017 | Sonntag | 16:00–18:00 Uhr

KUS | Fortbildungsveranstaltung
»Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Metamorphite)«
Fortbildung für Schülerinnen, Schüler und Erwachsene. Besuch der Veranstaltung »Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Grundlagen)« bzw. adäquate Kenntnisse werden vorausgesetzt. Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Kosten: 6 € pro Person. Altersgruppe: ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de.
Leitung: Dr. Sebastian Voigt

17.08.2017 | Donnerstag | 20:00 Uhr

DÜW | VFMG Bezirksgruppe Pfalz
»Fliegende Dinosaurier – Die Entwicklung der Vögel am Beispiel von Fossilfunden aus China«
Referent: Dr. Gunther Isbarn

19.08.2017 | Samstag | 11:00 Uhr

DÜW | Exkursion
»Gift & Galle – Vielfalt der Pflanzen im Außengelände des Pfalzmuseums«
Im Rahmen des Jubiläumsjahres werden Exkursionen zur Tier- und Pflanzenwelt rund um das Pfalzmuseum angeboten. Die botanische Exkursion gibt einen Einblick in die spannende Welt der Pflanzen.
Ort: Außengelände des Pfalzmuseums. Treffpunkt an der Kasse im Foyer. Eintritt frei.
Leitung: Dr. Volker John

19.08.2017 | Samstag | 19:15 Uhr

DÜW | Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e. V.
»Herpetologische Exkursion durch Armenien«
Referentin: Dr. Nicolà Lutzmann

26.08.2017 | Samstag | 11:00 Uhr

DÜW | Exkursion »Schwert & Rüstung – Vielfalt der Tiere im Außengelände des Pfalzmuseums«
Im Rahmen des Jubiläumsjahres werden Exkursionen zur Tier- und Pflanzenwelt rund um das Pfalzmuseum angeboten. Die zoologische Exkursion gibt einen Einblick in die Welt der Insekten und Spinnen.
Ort: Außengelände des Pfalzmuseums. Treffpunkt an der Kasse im Foyer. Eintritt frei.
Leitung: Dr. Katharina Schneeberg

zum Seitenanfang

 

September

03.09.2017 | Sonntag | 11:00 Uhr und nach Vereinbarung (auf Wunsch auch in englischer Sprache).

DÜW | Öffentliche Führungen im Pfalzmuseum in Bad Dürkheim
Dieses Angebot richtet sich vor allem an Erwachsene, die Interessantes rund um die Natur der Pfalz und zum Museum erfahren wollen. Dauer ca. 1 Stunde. Anschließend besteht die Gelegenheit, das Museum auf eigene Faust zu erkunden oder bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde zu plaudern, bei entsprechender Witterung auch im schönen Freigelände. Kosten: 7,50 € einschl. Eintritt, Kuchen und Kaffee (ohne Kaffee und Kuchen: 5 € ).
Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags). Busverbindung Linie 485: ab Bad Dürkheim Bahnhof 10:50 Uhr, an Herzogweiher/ Pfalzmuseum 10:57 Uhr, Rückfahrt 15:25 Uhr.
Leitung: Dr. Angelika Otterbach

03.09.2017 | Sonntag | 11:00–15:00 Uhr

DÜW | Experimente am Sonntag
»Ein Mahlwerk für die Herzogmühle – Technikbausätze machen es möglich«
Die Herzogmühle, das Gebäude des Pfalzmuseums, war früher der Ort, in dem das Getreide für die Bewohner der Limburg gemahlen wurde. Mit Duplo, Lego oder Fischer-Technik kann man das Prinzip einer Mühle bauen. Selbstverständlich können auch andere technische Konstruktionen gewählt werden, z.B. ein Karussell, ein Kran, ein Rennauto mit Rundenzähler oder ein Hockeyspieler. Jeder bleibt, solange er möchte.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 31 (täglich außer montags), Kosten: 3 € pro Person.
Leitung: Monika Kallfelz und Birte Schönborn

06.09.2017 | Mittwoch | 19:30 Uhr

kus | TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum am Urweltmuseum GEOSKOP
»Tabakanbau in der Pfalz – gestern und heute«
Seit über 400 Jahren wird Tabak in Deutschland angebaut. Die ersten Tabakpflanzen auf deutschem Boden setzte 1573 Pfarrer Anselm Anselmann höchstpersönlich im Garten seiner Kirche im pfälzischen Hatzenbühl bei Germersheim. Sowohl vom Klima als auch vom Boden bietet die Pfalz ideale Verhältnisse für den Tabakanbau. Die anekdotenreiche Geschichte des Pfälzer Tabakanbaus ist ebenso Gegenstand des reich bebilderten Vortrages wie die heutige Produktion. Dabei geht der Referent auf die Produktionstechnik von der Aussaat bis zur Vermarktung, auf die Anbauentwicklung, aktuelle Zahlen sowie diverse Zukunftsperspektiven ein. Wenn der Tabak blüht, blüht die Pfalz! Ort: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.
Referent: Egon Fink, Tabakbausachverständiger beim Bezirksverband Pfalz in Speyer

06.09.2017 | Mittwoch | 20:00 Uhr

DÜW | POLLICHIA-Stammtisch.
Leitung: Dr. Michael Ochse

07.09.2017 | Donnerstag | 19:30 Uhr

DÜW | Astronomischer Arbeitskreis – Monatstreffen
»Der Stern von Bethlehem – aus astronomischer Sicht«
Referent: Dr. Christian Theis

09.09.2017 | Samstag | 14:00–16:30 Uhr

DÜW | Treffen des AK Insektenkunde in Rheinland-Pfalz
»Auf den Spuren des Evolutionsforschers Hermann Müller«
Referenten: Alban Pfeifer und Rainer Pohlers
»Über den Rückgang unserer Schmetterlinge: Landnutzung, Klima, Neonicotinoide«
Referent: Dr. Michael Ochse

12.09.2017 | Dienstag | 09:00–17:00 Uhr

DÜW | Lehrerfortbildung »Aktuelle Themen am Pfalzmuseum« Das Pfalzmuseum bietet vielfältige Möglichkeiten für Schulklassen. Führungen, Praktika Natur, mobile oder stationäre Experimentierwerkstätten bis hin zur Gestaltung von Projekttagen sind möglich. An diesem Tag stellen wir bewährte Programme in Ausschnitten vor. Darüber hinaus geben wir einen Ausblick auf neue Themen, die sich durch den Umbau der zweiten Etage ergeben. Anmeldung bitte über das Pädagogische Landesinstitut in Speyer oder direkt am Museum.
Leitung: Monika Kallfelz und Birte Schönborn

13.09.2017 | Mittwoch | 19:00 Uhr

KUS | AK Astronomie am GEOSKOP – Quartalsvortrag »Entdeckungen in der Astronomie und der Wandel unseres Weltbildes«
Seit der Frühzeit versuchte der Mensch, sich die Welt zu erklären. Das geozentrische Weltbild des Ptolemäus war etwa eineinhalb Jahrtausende die vorherrschende Lehrmeinung. Die ersten Teleskope aber auch die Relativitätstheorie waren Meilensteine, welche das Weltbild radikal veränderten. Und heute stößt der Interessierte bei Begriffen wie »dunkle Materie«, »dunkle Energie«, »Multiversen« an seine Vorstellungsgrenzen.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.
Referent: Dr. Rolf-Dieter Schad

13.09.2017 | Mittwoch 14:30–16:00 Uhr

DÜW | NaturTreff für Seniorinnen und Senioren
»Kleine Räuber: Wiesel, Marder & Co«
Genauere Informationen siehe hier.
Kosten: 7,50 € pro Person einschl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Leitung: Dr. Angelika Otterbach

16.09.2017 | Samstag 12:00–19:00 Uhr

DÜW | Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. »Pilzkundliches Fachtreffen im Pfalzmuseum« Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Anmeldung: peter.keth@ipn-ev.de oder Tel.: 0 62 47 / 99 19 26.
Leitung: Peter Keth

20.09.2017 | Mittwoch | 14:30–16:00 Uhr

düw | NaturTreff für Seniorinnen und Senioren
»Kleine Räuber: Wiesel, Marder & Co«
Genauere Informationen siehe hier.
Kosten: 7,50 € pro Person einschl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Leitung: Dr. Angelika Otterbach

23.09.2017 | Samstag | 10:00 Uhr

DÜW | »Botanische Vielfalt in der Pfalz«
Tagung zur Diversität der Flora, Pilze und Flechten im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Siehe hier.
Nähere Informationen siehe hier.
Botanische Fach-Vorträge zu einem breiten Spektrum, die sich auch an interessierte Laien richten, informieren zu seltenen und typischen Pflanzen im Biosphärenreservat, zur Burgenvegetation, zu Flechten und Pilzen, zu Neophyten und Naturschutzprojekten (LIFE), zu Naturwaldreservaten, sowie zur Arbeit des Namensgebers der POLLICHIA, Johann Adam Pollich.
Ort: Forum. Eintritt frei.
Tagungsleiter:
Dr. Jürgen Ott
Dr. Frank Wieland
Dr. Lenelotte Möller

23.09.2017 | Samstag | 11:00 Uhr

DÜW | Führung durch die geowissenschaftlichen Inhalte der Dauerausstellung
Im Rahmen des Jubiläumsjahres bietet das Pfalzmuseum Einblick in die naturkundlichen Sammlungen der POLLICHIA und ihre Geschichte. Da die geowissenschaftlichen Sammlungen überwiegend in der Zweigstelle am GEOSKOP untergebracht sind, konzentriert sich die Führung auf die Inhalte der Dauerausstellung. Teilnahme kostenlos.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags).
Leitung: Dr. Jan Fischer

24.09.2017 | Sonntag | 13:00–16:00 Uhr

DÜW | Outdoor-Programm
»Wie Spinnen und Ameisen den Wald erleben«
Wie krabbeln Ameisen und Spinnen durchs Leben? Was können sie besonders gut? Was unterscheidet sie? Wir erleben gemeinsam den Wald aus der Perspektive von Ameisen und Spinnen. Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren (Kleinkinder können nur in Rückentragen mitgenommen werden), Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags), Kosten: 6 € pro Familie.
Leitung: Christine Müller-Beblavy

27.09.2017 | Mittwoch | 17:00 Uhr

KUS | Vernissage »Mammuts – Ikonen der Eiszeit«
Eröffnung der Sonderausstellung mit Präsentation eines Lebendmodells in Originalgröße sowie zahlreichen Fossilien Pfälzer Mammuts.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP. Kosten: Eintritt frei.

28.09.–22.04.2018 | täglich | 10:00–17:00 Uhr

KUS | Sonderausstellung
»Mammuts – Ikonen der Eiszeit«
Urweltmuseum GEOSKOP
(01.11.2017–31.03.2018 nicht 12:00–14:00 Uhr).

29.09.–01.10.2017 | – dreitägig
Freitag: 19:00–21:30 Uhr
Samstag: 09:30–19:00 Uhr
Sonntag: 09:30–16:00 Uhr

DÜW | Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e.V.
»Seminar für Anfänger und Speisepilzsammler«
Dieses Seminar richtet sich in erster Linie an Anfänger in der Pilzkunde, welche daran interessiert sind, selbständig Pilze bestimmen zu lernen. In Arbeitsgruppen von 3–5 Personen kann man lernen, wie man systematisch und strukturiert Pilze bestimmt. Die notwendigen Grundlagen werden vermittelt. Weiterhin enthält das Seminar auch Vorträge zur Ökologie der Pilze und zu Pilzvergiftungen.
Kosten: 60 € pro Person, Jugendliche und IPN-Mitglieder 30 €.
Anmeldung über ingrid.keth@kabelmail.de oder Tel.: 0 62 47 / 99 19 26.
Leitung: Peter Keth

zum Seitenanfang

 

Oktober

02.10. und 09.10.2017 | Montag | 10:00–15:00 Uhr

KUS | Forschungswerkstatt »Fledermäuse«
In der Forschungswerkstatt »Fledermäuse« in den Herbstferien können wissbegierige Nachwuchsforscher in einem Eintages-Programm alles rund um die geheimnisvollen Flattertiere erfahren. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Burg Lichtenberg (Pfalz). Kosten: 6 € pro Person. Bitte Rucksackverpflegung mitbringen!
Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Vanessa Zürrlein

03.10.2017 | Dienstag | 10:00–17:00 Uhr

KUS | Museumsaktionstag
»Türöffner-Tag 2017 – Die Sendung mit der Maus«
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP.
Anmeldung erforderlich unter www.wdr.de (Sendung mit der Maus). Geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

03.10.2017 | Dienstag | 10:00–12:00 Uhr und 14:00–16:00 Uhr

KUS | Museumsaktionstag
»Raketenbasteln mit dem AK Astronomie«
Raketen selber bauen? – Unter Anleitung ein Kinderspiel! Am 3. Oktober bietet der »AK Astronomie am GEOSKOP« hierzu die Gelegenheit. Jeder Teilnehmer kann eine Rakete unter Anleitung eines erfahrenen Modellraketenbauers basteln und auch starten. Selbstverständlich dürfen die Raketen anschließend mit nach Hause genommen werden. Es finden zwei Durchgänge statt;
Durchgang 1 beginnt um 10:00 Uhr, Durchgang 2 um 14:00 Uhr. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Kosten: Pro Raketen-Bausatz 10 € Materialkosten.
Leitung: Dr. Martin Bertges, Roland Zahn

04.10.–05.10.2017 | Mittwoch bis Donnerstag | 10:00–15:00 Uhr

DÜW | Herbstferienprogramm
»Fossilien – Fundstücke der Erdgeschichte«
Versteinerungen bieten schlaglichtartig einen Einblick in eine lange vergangene Zeit. Wir lernen unterschiedliche Formen von Fossilien kennen, ordnen sie zeitlich ein und erfahren, wie Forscherinnen und Forscher aus ihnen Rückschlüsse auf die Geschichte der Erde und die Entwicklung der Lebewesen ableiten. Zweitägig, für Kinder von 11–14 Jahren.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags) Kosten: 15 € pro Person.
Leitung: Monika Kallfelz

04.10.–13.10.2017 | wochentags (außer 09.10.) | 10:00–15:00 Uhr

kus | Forschungswerkstatt »Fossilien«
In der Forschungswerkstatt »Fossilien« in den Herbstferien bietet das Urweltmuseum GEOSKOP eine spannende Reise in die Welt der Fossilien. Die Teilnehmer entdecken an Originalobjekten, wie sich das Leben auf der Erde entwickelt haben kann, lernen Grundlagen der Fossil-Präparation und stellen ihr ganz persönliches Urzeit-Souvenir her. Geeignet für Kinder ab 8 Jahren. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Burg Lichtenberg (Pfalz). Kosten: 6 € pro Person und Tag. Bitte Rucksackverpflegung mitbringen! Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de Leitung: Dr. Jan Fischer

04.10.2017 | Mittwoch | 19:30 Uhr

KUS | TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum am Urweltmuseum GEOSKOP »Forensische Entomologie oder wie Maden helfen Kriminalfälle zu lösen« Die Aufgabe der Forensischen Entomologie ist die Aufklärung kriminalistischer Sachverhalte anhand insektenkundlicher Spuren. Die Ermittlung des Todeszeitpunktes ist nach etwa 48 bis 72 Stunden nur noch mit Hilfe der auf dem Leichnam lebenden Insekten möglich. Der Vortrag gibt einen Einblick in den Lebensraum Leichnam und zeigt wie Maden bei der Lösung von Kriminalfällen helfen können. Ort: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei. Referentin: Dr. Katharina Schneeberg

04.10.2017 | Mittwoch | 20:00 Uhr

DÜW | POLLICHIA-Stammtisch
Leitung: Dr. Michael Ochse

05.10.2017 | Donnerstag | 19:30 Uhr

DÜW | Astronomischer Arbeitskreis – Monatstreffen »Polarlichter«
Referentin: Dr. Monika Maintz

06.10.2017 | Freitag | 10:00–15:00 Uhr

DÜW | Herbstferienprogramm »Versteinerte Geschichte – mehr als nur Dinos« Wir lernen eine Vielfalt von versteinerten Lebewesen kennen, ordnen sie unterschiedlichen Epochen der Erdgeschichte zu und finden heraus, wie man aus Saurierspuren und Fliegen in Bernstein etwas über die Geschichte der Erde lernen kann. Für Kinder von 6–10 Jahren. Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags) Kosten: 8 € pro Person.
Leitung: Birte Schönborn

10.10.2017 | Dienstag | 10:00–15:00 Uhr

DÜW | Herbstferienprogramm
»Versteinerte Geschichte – mehr als nur Dinos«
Wir lernen eine Vielfalt von versteinerten Lebewesen kennen, ordnen sie unterschiedlichen Epochen der Erdgeschichte zu und finden heraus, wie man aus Saurierspuren und Fliegen in Bernstein etwas über die Geschichte der Erde lernen kann. Für Kinder von 6–10 Jahren. Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags) Kosten: 8 € pro Person. Leitung: Birte Schönborn

11.10. bis 12.10.2017 | Mittwoch bis Donnerstag | 10:00–15:00 Uhr

DÜW | Herbstferienprogramm
»Fossilien – Fundstücke der Erdgeschichte«
Versteinerungen bieten schlaglichtartig einen Einblick in eine lange vergangene Zeit. Wir lernen unterschiedliche Formen von Fossilien kennen, ordnen sie zeitlich ein und erfahren, wie Forscherinnen und Forscher aus ihnen Rückschlüsse auf die Geschichte der Erde und die Entwicklung der Lebewesen ableiten. Zweitägig, für Kinder von 11–14 Jahren.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags) Kosten: 15 € pro Person.
Leitung: Monika Kallfelz

13.10.2017 | Freitag | 10:00–15:00 Uhr

DÜW | Herbstferienprogramm
»Versteinerte Geschichte – mehr als nur Dinos«
Wir lernen eine Vielfalt von versteinerten Lebewesen kennen, ordnen sie unterschiedlichen Epochen der Erdgeschichte zu und finden heraus, wie man aus Saurierspuren und Fliegen in Bernstein etwas über die Geschichte der Erde lernen kann. Für Kinder von 6–10 Jahren. Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags) Kosten: 8 € pro Person. Leitung: Birte Schönborn

15.10.2017 | Sonntag 10:00–16:00 Uhr

KUS | Exkursion »Der König des Westrichs«
Der Potzberg ist die bekannteste der Pfälzer Kuppeln und eine der höchsten Erhebungen der Pfalz. Das imposante Bergmassiv besteht aus festländischen Ablagerungen der Steinkohlenzeit (Oberkarbon). Es sind die ältesten Gesteine im Pfälzer Bergland. Von urzeitlich-tropischen Sumpfwäldern bis zu Zinnobererzen bietet der »König des Westrichs« ein Potpourri naturkundlicher Besonderheiten. Einer Auswahl derselben werden wir uns auf dieser Tagestour widmen. Geologische Wanderung rund um den Potzberg. Treffpunkt: Kusel, Messeplatz/Trierer Str. 59-61. Altersgruppe: ab 10 Jahren. Teilnahme kostenfrei.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de.
Leitung: Dr. Sebastian Voigt

15.10.2017 | Sonntag | 13:00–16:00 Uhr

DÜW | Outdoor-Programm »Der Wald ist voller Töne«
Der Wind weht durch die Blätter der Bäume, auf dem Boden rascheln die Tiere und so gibt es jede Menge Geräusche im Wald. Diese gilt es zu erkunden durch besonders gutes Anschleichen und geübtes Hören. Es werden an diesem Nachmittag aber auch selbst Töne erzeugt und zwar durch allerhand Naturmaterialien und vor allem durch selbst hergestellte Musikinstrumente. Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren (Kleinkinder können nur in Rückentragen mitgenommen werden), Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags), Kosten: 6 € pro Familie.
Leitung: Christine Müller-Beblavy

18.10.2017 | Mittwoch | 14:00–18:00 Uhr

DÜW | Einführung in das wissenschaftliche Zeichnen
Unter professioneller Anleitung wird die Technik des »Punktierens« in Tusche erlernt. Ein Kurs für natur- und forschungsbegeisterte Menschen ab 12 Jahren.
Ort: Pfalzmuseum für Naturkunde, Forum. Kosten: 6 € pro Person.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags) oder am Infostand des Pfalzmuseums.
Leitung: Dr. Frank Wieland

19.10.2017 | Donnerstag | 14:00–16:00 Uhr

KUS | MuseumsTreff – Sonderausstellung
»Mammuts – Ikonen der Eiszeit«
Öffentliche Kurzführung in der aktuellen Sonderausstellung mit viel Raum für Diskussionen. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP. Altersgruppe: Erwachsene. Kosten: 7 € pro Person. An- und Abreise mit dem Burgenbus möglich.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

19.10.2017 | Donnerstag | 20:00 Uhr

düw | VFMG Bezirksgruppe Pfalz
»Zwillinge: Orientierte Verwachsung von Einzelkristallen«
Referent: Klaus Schilling

21.10.2017 | Samstag | 12:00–18:00 Uhr

DÜW | Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. »Pilzkundliches Fachtreffen im Pfalzmuseum« Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Anmeldung: peter.keth@ipn-ev.de oder Tel.: 0 62 47 / 99 19 26.
Leitung: Peter Keth

21.10.2017 | Samstag | 19:15 Uhr

DÜW | Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e. V.
»Haltung und Nachzucht der Mangshan-Viper (Zhaoermia mangshanensis)«
Referent: Stefan Moeller

21.10.–22.10.2017 | Samstag bis Sonntag | 20:00–09:00 Uhr

KUS | Erlebnisprogramm für Kinder
»Nachts im Urweltmuseum GEOSKOP – Halloween Special«
In dieser besonderen Nacht sind aufregende Erlebnisse garantiert! Mit Taschenlampe und einer gehörigen Portion Neugier ausgerüstet werden die Teilnehmer das Museum und die Burg erkunden, mit Schattenspielen ihre Fantasie beflügeln und beim Basteln kreativ sein, ehe es dann zwischen Haien und Dinos in den Schlafsack geht. Ein gemeinsames Frühstück am kommenden Morgen rundet dieses spannende Abenteuer für Kinder im Alter von 8–12 Jahren ab. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP. Kosten: 20 € pro Person. Mitzubringen sind Schlafsack, Iso-Matte, Schlaf- oder Trainingsanzug, Taschenlampe, Zahnbürste sowie ein Imbiss für den Abend. Frühstück ist im Preis inbegriffen. Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Vanessa Zürrlein

25.10.2017 | Mittwoch | 19:00 Uhr

DÜW | Vortrag »Kusel und seine Saurier: Der Remigiusberg auf dem Weg zu internationalem Ruhm«
Vortrag in der Reihe »175 Jahre Naturkundemuseum in Bad Dürkheim« (Nähere Informationen siehe hier). Der Remigiusberg bei Kusel avanciert seit einigen Jahren zu einer weltweit bekannten Lagerstätte von einzigartig erhaltenen Amphibien und Reptilien aus der Zeit vor rund 300 Millionen Jahren. Die Entdeckungen der letzten Jahre erlauben einen tiefen Einblick in die Urzeit der Pfalz und das Leben des Binnensees, an dem Kusel damals lag. Der Vortrag informiert zur Entdeckungsgeschichte dieser bedeutenden Fossillagerstätte und zu den aktuellen spektakulären Funden von Kuseler Ursauriern. Ort: Forum. Eintritt frei.
Referent: Dr. Sebastian Voigt

zum Seitenanfang

November

01.11.2017 | Mittwoch | 19:30 Uhr

KUS | TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum am Urweltmuseum GEOSKOP
»Als Kusel am Äquator lag – Urzeit-Forschung am Remigiusberg«
Der Remigiusberg bei Kusel ist mit seiner Benediktinerpropstei und der nahegelegenen Burg ein weithin bekannter Ort der Westpfalz mit knapp tausendjähriger Kulturgeschichte. Seit wenigen Jahren wissen wir, dass die reizvolle Landschaft um den Remigiusberg noch ganz andere Schätze birgt. In Sichtweite von Kloster und Burg befindet sich eine einzigartige Lagerstätte mit Fossilien urzeitlicher Amphibien und Reptilien. Die Tiere haben vor rund 300 Millionen Jahren am Ufer eines tropischen Sees gelebt, in dem es u.a. auch Sü.wasserhaie, Lungenfische und Quastenflosser gab. Die Kuseler Ursaurier sind in dieser Zusammensetzung und ihrem Alter einmalig in Europa. Der Vortrag gibt einen Überblick zu ersten Ergebnissen der seit August 2015 laufenden systematischen Fossilgrabungen am Remigiusberg. Kommen Sie mit in eine ganz andere Welt und entdecken Sie Kusel von einer völlig unbekannten Seite! Ort: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.
Leitung: Dr. Sebastian Voigt

02.11.2017 | Donnerstag | 19:30 Uhr

DÜW | Astronomischer Arbeitskreis – Monatstreffen
»Steven Hawking«
Referent: Hartwig Stark

05.11.2017 | Sonntag | 10:00 Uhr

DÜW | Jubiläumstag
»175 Jahre Naturkundemuseum in Bad Dürkheim«
Der Beschluss des Bad Dürkheimer Stadtrates, »zwey Räume« im Rathaus für die Sammlungen der POLLICHIA zur Verfügung zu stellen, legte 1842 den Grundstein für ein naturkundliches Museum in der Stadt – aus dem im Lauf der Geschichte das Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum wurde (siehe S. 1). Am Jubiläumstag blickt das Museum auf seine 175-jährige Geschichte zurück und wagt auch den Blick nach vorn – auf die kommenden 175 Jahre. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, das vielseitige Programm des Jubiläumstages zu genießen. Das endgültige Programm wird in der Tagespresse bekannt gegeben.

08.11.2017 | Mittwoch | 20:00 Uhr

DÜW | POLLICHIA-Stammtisch
Leitung: Dr. Michael Ochse

08.11.2017 | Mittwoch | 17:00 Uhr

DÜW | Schummerstunde »Igor Igel«
Igor hat sich ein warmes Laubnest für den Winter gebaut. Doch eines Tages fegt ein eisiger Wind ihm seine Laubdecke weg und Igor braucht einen neuen Platz für den Winter. Für Kinder ab 4 Jahren in Begleitung. Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags). Kosten: 4 € pro Familie.
Leitung: Birte Schönborn

09.11.2017 | Donnerstag | 14:00–16:00 Uhr

KUS | MuseumsTreff – Sonderausstellung
»Mammuts – Ikonen der Eiszeit«
Öffentliche Kurzführung in der aktuellen Sonderausstellung mit viel Raum für Diskussionen. Anschließend gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP. Altersgruppe: Erwachsene. Kosten: 7 € pro Person. An- und Abreise mit dem Burgenbus möglich. Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de

11.11.2017 | Samstag | 14:00–16:30 Uhr

DÜW | Treffen des AK Insektenkunde in Rheinland-Pfalz
»Bestandsentwicklung des Graublauen Bläulings (Scolitantides baton) in Rheinland-Pfalz«
Referent: O. Eller
»Biodiversität in der Sandgrube Monsheim«
Referent: Gerd Reder

12.11.2017 | Sonntag | 13:00–16:00 Uhr

DÜW | Outdoor-Programm »Es ist Herbst und bald wird‘s kalt!«
Was macht die Natur, wenn es Herbst ist und der Winter kommt? Wie bereiten sich die Tiere und Pflanzen auf den Winter vor? Was machen sie, wenn es richtig kalt ist und es scheinbar nichts mehr zu fressen gibt? Es gibt Spannendes von den verschiedenen Strategien der Tiere und Pflanzen im Winter zu erfahren. Damit uns selbst nicht kalt wird, stehen Spiele und andere Aktionen auf dem Programm. Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren (Kleinkinder können nur in Rückentragen mitgenommen werden), Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags), Kosten: 6 € pro Familie.
Leitung: Christine Müller-Beblavy

15.11.2017 | Mittwoch | 14:30–16:00 Uhr

DÜW | NaturTreff für Seniorinnen und Senioren
»Leben und Forschen in der Antarktis«
Genauere Informationen siehe Sonderseite vorne im Heft. Kosten: 7,50 € pro Person einschl. Eintritt, Kaffee und Kuchen. Leitung: Monika Kallfelz 15.11.2017 | 17:00 Uhr Mittwoch düw | Schummerstunde »Fledolin verkehrt herum« Fledolin ist verkehrt herum. Aber das hat durchaus seine Vorteile, denn so kann er den Ball im Wiesenhimmel besser finden, wenn Willi ihn verloren hat. Für Kinder ab 4 Jahren in Begleitung. Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags) Kosten: 4 € pro Familie.
Leitung: Birte Schönborn

16.11.2017 | Donnerstag | 20:00 Uhr

DÜW | VFMG Bezirksgruppe Pfalz
»50 Millionen Jahre Erdgeschichte in Rheinhessen: Formationen im Mainzer Becken«
Referentin: Prof. Dr. Kirsten Grimm, Naturhistorisches Museum Mainz

18.11.2017 | Samstag | 12:00–18:00 Uhr

DÜW | Interessengemeinschaft Pilzkunde und Naturschutz e. V. »Pilzkundliches Fachtreffen im Pfalzmuseum«
Vormittags erfolgt eine gemeinsame Exkursion. Am Nachmittag erfolgt dann die Bearbeitung und Bestimmung der gefundenen Pilzarten.
Anmeldung: peter.keth@ipn-ev.de oder Tel.: 0 62 47 / 99 19 26.
Leitung: Peter Keth

18.11.2017 | Samstag | 19:15 Uhr

DÜW | Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e. V.
»Haltung und Zucht von südafrikanischen Zwergchamaeleons (Bradypodium) – und Eindrücke aus ihrem natürlichen Lebensraum«
Referent: Gerd Fritzsche

22.11.2017 | Mittwoch | 17:00 Uhr

DÜW | Schummerstunde »Wenn Tiere träumen«
Im Winter träumt die Krähe, dass sie zur Sonne fliegt und sich in deren Nähe auf roten Wolken wiegt. Und was träumen Giraffen? Für Kinder ab 4 Jahren in Begleitung.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags). Kosten: 4 € pro Familie.
Leitung: Birte Schönborn

24.11.–25.11.2017 | Freitag bis Samstag | 19:00–09:00 Uhr

DÜW | »Museumsnacht am Herzogweiher«
Eine ganze Nacht im Museum voller spannender Erlebnisse und interessanter Entdeckungen, Geschichten, Spiele und einer Schatzsuche. Für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse. Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags), Kosten: 12 € pro Kind.
Leitung: Birte Schönborn und Micaela Meyer

25.11.2917 | Samstag | 09:00–17:30 Uhr

DÜW | »Bierbrauen im Kochtopfmaßstab«
Die Teilnehmenden brauen ihr eigenes Bier und erfahren viel über die Rohstoffe und deren Verarbeitung. Die Gärung dauert ca. 1 Woche. Zum Abfüllen des fertigen Bieres gibt es nach Absprache am folgenden Wochenende ein kurzes Treffen. Altersgruppe: Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene. Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 31 (täglich außer montags), Kosten: 12 € pro Person.
Leitung: Monika Kallfelz

26.11.2017 | Sonntag 13:00–15:00 Uhr

KUS | Fortbildungsveranstaltung
»Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Grundlagen)«
Fortbildung für Schüler und Erwachsene ohne Vorkenntnisse. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Kosten: 6 € pro Person. Altersgruppe: ab 8 Jahren.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Dr. Sebastian Voigt

26.11.2017 | Sonntag | 15:00–17:00 Uhr

KUS | Fortbildungsveranstaltung
»Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Metamorphite)«
Fortbildung für Schüler und Erwachsene. Besuch der Veranstaltung »Einführung in die makroskopische Gesteinsbestimmung (Grundlagen)« bzw. adäquate Kenntnisse werden vorausgesetzt. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Kosten: 6 € pro Person. Altersgruppe: ab 8 Jahren.
Anmeldung erforderlich unter 0 63 81 / 99 34 50 oder info@urweltmuseum-geoskop.de
Leitung: Dr. Sebastian Voigt

26.11.–27.11.2017 | Sonntag ab 18:00 Uhr | Montag ab 09:00 Uhr

DÜW | Eine Welt voller Flechten.
Tagung mit Vorträgen zur Flechtenforschung in der Reihe »175 Jahre Pfalzmuseum « (nähere Informationen und Tagungsprogramm siehe hier). Referenten verschiedener Institutionen aus dem In- und Ausland geben einen spannenden und allgemeinverständlichen Überblick über die ganze Bandbreite der Flechtenforschung (Lichenologie). Ort: Forum. Eintritt frei.
Tagungsleiter: Dr. Volker John

29.11.2017 | Mittwoch | 14:30–16:00 Uhr

DÜW | NaturTreff für Seniorinnen und Senioren »Leben und Forschen in der Antarktis«
Genauere Informationen siehe hier.

Kosten: 7,50 € pro Person einschl. Eintritt, Kaffee und Kuchen.
Leitung: Monika Kallfelz

29.11.2017 | Mittwoch | 17:00 Uhr

DÜW | Schummerstunde »Weihnachten der Tiere«
Auch die Tiere im Wald würden gerne Weihnachten feiern und schmücken sogar einen Christbaum. Ob das Christkind wohl an sie denkt? Für Kinder ab 4 Jahren in Begleitung. Anmeldung erforderlich unter 0 63 22 / 94 13 - 21 (täglich außer montags) Kosten: 4 € pro Familie.
Leitung: Birte Schönborn

zum Seitenanfang

Dezember

02.12.–03.12.2017 | Samstag bis Sonntag | 12:00–17:00 Uhr

KUS | Museumsaktionstage »Fossil- und Edelsteinpräparation für Kinder« Im Rahmen des Mittelalterlichen Weihnachtsmarktes auf Burg Lichtenberg (Pfalz) bietet das Urweltmuseum GEOSKOP Fossil- und Edelsteinpräparation für Kinder an. Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Kosten: 3 € je Modellblock. Altersgruppe: Kinder aller Altersstufen.
Leitung: Dr. Jan Fischer

06.12.2017 | Mittwoch | 19:30 Uhr

KUS | TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum am Urweltmuseum GEOSKOP »Geowissenschaftlicher Präparator – ein Traumberuf?« Geowissenschaftliche Präparatoren haben ein besonders breites Aufgabenfeld. Es umfasst Methoden der Bearbeitung von Gestein für wissenschaftliche Untersuchungen, aber auch das Präparieren von Fossilien. Neben einer sicheren Hand und einem guten Auge erfordert es vor allem viel Geduld sowie eine gute Kenntnis ausgestorbener Tiere und Pflanzen. Für das Herstellen von Modellen urzeitlicher Organismen und die museale Präsentation der Objekte ist eine künstlerische Ader unerlässlich. Im Vortrag spannt der Präparator des GEOSKOPs einen großen Bogen von der Ausbildung bis zum beruflichen Alltag, verbunden mit einer historischen Rückschau auf 16 Jahre seiner Tätigkeit am GEOSKOP. Umrahmt von dramatischen und musikalischen Untermalungen des Referenten – eben ein echter Bach!
Ort: Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz). Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.
Referent: Thomas Bach

06.12.2017 | Mittwoch | 20:00 Uhr

DÜW | POLLICHIA-Stammtisch
Leitung: Dr. Michael Ochse

07.12.2017 | Donnerstag | 19:30 Uhr

DÜW | Astronomischer Arbeitskreis – Monatstreffen
»Gravitationswellen – ein neues Fenster in den Kosmos«
Referent: Dr. Matthias Rauls

13.12.2017 | Mittwoch | 19:00 Uhr

KUS | AK Astronomie am GEOSKOP – Quartalsvortrag
»Die Sterne am Himmel – ein Stern kommt selten allein« Im ersten Teil der Reihe »Die Sterne am Himmel« standen die Sterne, ihre Entstehung und ihr Aufbau im Vordergrund. Im zweiten Teil werden Ansammlungen von Sternen betrachtet. Ein Blick in den Weltraum zeigt, dass keine wie die andere ist. Aber trotzdem lässt sich eine Klassifizierung durchführen. Wie können wir uns heute die Entwicklung dieser Sternhaufen und Galaxien vorstellen? Unsere Nachbargalaxie Andromeda wird mit unserer Milchstraße kollidieren. Was wird dabei passieren?
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum. Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.
Referent: Dr. Martin Bertges

21.12.2017 | Donnerstag | 19:30 Uhr

DÜW | VFMG Bezirksgruppe Pfalz
»Mineralogische Museen der Welt: Siena und Florenz in der Toskana«
Referent: Dr. Jörg Liebe

 

Titelseite Veranstaltungskalender 2.Halbjahr 2017

Download Veranstaltungskalender 2. Halbjahr 2017 Bildschirmauflösung (PDF, 1,8 MB)