Pfalzmuseum für Naturkunde
POLLICHIA-Museum

Interessantes rund um die heimische Natur erwartet den Besucher im Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum.

Die Dauerausstellung informiert über die Geologie der Pfalz, die heimische Tier- und Pflanzenwelt, über ökologische Zusammenhänge in der Natur, über das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und über viele verschiedene Naturschutzthemen.

Regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen ergänzen die Dauerausstellung.

Experten verschiedener biologischer und geologischer Disziplinen erhalten Einsicht in die umfangreiche, wissenschaftliche Belegsammlungen der POLLICHIA.

In regelmäßig stattfindenden Vortragsveranstaltungen werden naturkundlich und aus Sicht des Naturschutzes wichtige Themen behandelt.

Programmangebote für jung und alt können jederzeit gebucht werden.

Besucherzahlen 2010 in Bad Dürkheim: 25.370 Besucher.

Rundgang

Zur Anzeige der Bilder aktivieren Sie bitte Flash in Ihrem Browser.
zum Seitenanfang

Zweigstellen

Urweltmuseum GEOSKOP –
Burg Lichtenberg, Kusel

Der „Weiße Hai“ und seine Begleiter geben dem Besucher des Urweltmusems Einblick in die Zeit des Rotliegenden (vor 290 bis 250 Millionen Jahren) im Nordpfälzer Bergland.

Geoskop - Blick vom VordereingangBlick auf den weißen Hai

 

Naturschau –
Burg Lichtenberg, Kusel

Sie glauben Sie stehen im Wald? In der Zehntscheune der Burg Lichtenberg beherrscht das Wurzelwerk einer 130 Jahre alten Fichte den Raum des naturkundlichen Museums.

Geoskop - Blick vom VordereingangBlick auf den weißen Hai