Sammlungen

Die POLLICHIA am Pfalzmuseum für Naturkunde – POLLICHIA-Museum besitzt wertvolle floristische, faunistische und geologische Sammlungen. Mehrere hunderttausend Belegstücke werden im Pfalzmuseum für Naturkunde (POLLICHIA-Museum) in Bad Dürkheim und im Urweltmuseum Geoskop auf Burg Lichtenberg bei Kusel gepflegt und aufbewahrt. Der überwiegend Teil dieser Belegstücke wurde im Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz gesammelt. Dies verdeutlicht die hohe landeskundliche Bedeutung der Sammlungen.

Gesamtübersicht über die im PMN vorhandenen Pflanzenbelege (Stand 2000)

Blütenpflanzen: ca. 125.000 Belege
Farne: ca. 2.100 Belege
Moose: ca. 15.000 Belege
Flechten: ca. 15.000 Belege
Pilze: ca. 3.300 Belege
Algen: ca. 510 Belege
Samen, Früchte: ca. 400 Belege
Gallen: ca. 600 Belege
Pflanzenpathologie: ca. 250 Belege
Mikroskopische Präparate: ca. 1.000 Präparate

 

Gesamtübersicht über die im PMN vorhandenen Tierbelege (Stand 2000)

Niedere Tiere, Krebse, Spinnen: ca. 300 Belege
Mollusken: ca. 3.000 Belege
Schmetterlinge: ca. 110.000 Belege
Käfer, andere Insekten: ca. 20.000 Belege
Wirbeltiere: ca. 3.500 Belege

 

Gesamtübersicht über die im PMN vorhandenen geowissenschaftlichen Belege (Stand 2010)

Mineralien: ca. 5.000 Belege
Gesteine: ca. 3.000 Belege
Fossilien: ca. 7.000 Belege