ARCTIC-DAY am Pfalzmuseum
Telefongespräch mit Polarstern als Highlight

Moorfrosch

Zwei Forscher arbeiten auf dem Meereis. Im Hintergrund liegt die POLARSTERN.
© Marcel Nicolaus, Alfred-Wegener-Institut


Es ist die größte Arktis-Expedition aller Zeiten.
Der deutsche Forschungseisbrecher POLARSTERN ist an einer Eisscholle in der Nähe des Nordpols eingefroren und driftet mit dem Eis.
In der ständigen Dunkelheit der Polarnacht und bei Temperaturen um die minus 30°C sammeln die Forscherinnen und Forscher wichtige Messdaten, um den Klimawandel zu erforschen und die Genauigkeit von Prognosen zu verbessern.
Das Pfalzmuseum für Naturkunde in Bad Dürkheim bietet seinen Gästen am Sonntag, 2. Februar von 11–16 Uhr ein spannendes Programm rund um diese Expedition an. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein breites Angebot an Informationen, Mitmach-Stationen und Experimenten für die ganze Familie. Als Highlight ist ein Telefongespräch mit einem Wissenschaftler auf der POLARSTERN geplant. Für Essen und Trinken ist von 12:15 Uhr bis 16 Uhr gesorgt. Die Kosten sind im normalen Museumseintritt enthalten.


Programm

13:00 – 13:30 Uhr | Heißer Draht zum kalten Pol
Live-Telefongespräch mit Polarstern in der Arktis

11:15–11:30 Uhr, 14:30–14:45 Uhr
Was Wissenschaftler am Nordpol wollen
Kurzvortrag zu MOSAiC

11:30–12:15 Uhr, 14:45–15:30 Uhr
Noch mit Schneeflocke im Haar
Erfahrungsbericht einer Mitreisenden (evtl. per Skype)

11:15 Uhr, 14:30 Uhr
Träumen von Schnee und Eis –
Polargeschichten rund um den Eisbär für die Kleinsten

12:15–13:00 Uhr
Von Eismeer bis Kontinent –
13:30–14:30 Uhr (Fortsetzung) |
Wir bauen eine Landschaft

12:15–13:00 Uhr, 13:30–14:30 Uhr |
Kleine Experimente mit großer Bedeutung
Von Eisarten, Strömungen und dem Meeresspiegel

13:30–14:30 Uhr
Die historische Vorlage: F. Nansen und die Fram
Nansens Tagebuch und Schlittenbau auf Nansen-Art

11–16 Uhr, ständig | Entdecke die Eisscholle
Landschaft, Tiere, Dimensionen

11–16 Uhr, ständig | Untersuche eine Survival-Kiste
Ziehe einen Polaranzug an
Erforsche Polarnacht und Polartag

12:15–16:00 Uhr: Für Essen und Trinken ist gesorgt!

 

Sparkassen-Bionik-Schatzkiste – jetzt mit vertiefenden Experimenten

Die Sparkassen-Bionik-Schatzkiste kommt mit ausgebildeten Fachpersonal in Ihre Schule vor Ort. Anhand vielfältiger Schätze aus Natur und Technik wird eine Unterrichtseinheit durchgeführt. In ihr wird in die Bionik, die als interdisziplinäres Wissensgebiet etabliert ist, eingeführt. Dazu können in drei Themengebieten Inhalte vertieft werden:
· Das Geheimnis des Eisbärenfells und die bionische Wärmedämmung
· Der Lotuseffekt
· Falten in Kunst, Technik und Natur

Die Angebote richten sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3-10
Dank der Förderung durch die Sparkasse Rhein-Hardt ist das Programm im Einzugsgebiet dieser Sparkasse bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 kostenlos.
Detaillierte Informationen finden Sie im Pdf (1,9 MB).
Für weitere Informationen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an:
Ute Wiegel
Tel.: 07247 / 2072655
ute.wiegel(at)freenet.de

 

zum Seitenanfang

Download:
Presseinfo ARCTIC-DAY
PDF, 222 kb


Info-Faltblatt ARCTIC-DAY
PDF, 296 kb


Poster ARCTIC-DAY
PDF, 8 MB


Sparkassen-Bionik-Schatzkiste
mit vertiefenden Experimenten PDF (1,9 MB)